Übersicht  »  Webhosting  »  PHP
18.06.2024
9

Meine Anwendung läuft nicht mit PHP 8. Was kann ich tun?

Wenn Ihre Web-Anwendung, z.B. WordPress oder Nextcloud, nicht mit PHP 8 kompatibel ist, müssen Sie diese selbst aktualisieren.

Aktualisierung auf einen Blick

In der Regel müssen Sie dazu

  • die PHP-Version temporär (für wenige Stunden) auf PHP 7.4 zurücksetzen
    • ACHTUNG: Seit dem 31.03.2023 ist dies, auch nur für wenige Stunden, kostenpflichtig!
    • WICHTIG: Diesen Service bieten wir nur noch bis zum 31.08.2023 an!
  • Ihre Anwendung aktualisieren
  • die PHP-Version wieder endgültig auf PHP 8 setzen

Die Änderung der PHP-Version erledigen Sie bequem im Konfigurations-Menü Ihres Webhosting-Pakets (wie Sie dorthin gelangen erfahren Sie hier) unter dem Menü-Punkt PHP-Version.

Bitte setzen Sie PHP 7.4 dabei wirklich nur temporär und nicht für mehrere Tage oder Wochen, denn PHP 7.4 wird in Kürze vollständig entfernt, danach wäre auch keine Aktualisierung Ihrer Anwendung mehr möglich.

Aktualisierung der gängigsten Anwendungen

Vorab: Damit bei einem Update keine Probleme aufgrund fehlerhafter Dateiberechtigungen auftreten, empfehlen wir, diese im Konfigurations-Menü Ihres Webhosting-Pakets über den Menüpunkt Datei-Berechtigungen einmal neu zu setzen.

Alle von uns getroffenen Voreinstellungen können Sie dabei unverändert übernehmen.

WordPress

Das Update in WordPress ist in der Regel ab Version 5.1 oder neuer problemlos über die WordPress-Admin-Oberfläche möglich. In der Regel genügt ein Klick auf den Aktualisieren-Schalter.

Bei WordPress können Sie, sofern alle Stricke reissen, auch nach der offiziellen Anleitung (englisch) für ein manuelles Update vorgehen.

Bitte beachten Sie dazu unbedingt unseren Wiki-Beitrag zu FTP-Benutzer und den Berechtigungen.

Nextcloud

Ein Update können Sie meistens über die Nextcloud-Administrations-Oberfläche durchführen, sofern Sie sich mit einem Admin-Benutzer anmelden und in die Einstellungen wechseln. Der Updater führt Sie durch den Prozess des Updates.

Bitte klicken Sie am Abschluss des Updates unbedingt beim Wartungsmodus auf nein (den Wartungsmodus können Sie nicht mehr per Browser deaktivieeren).

Sofern kein Update über die Administrations-Oberfläche der Nextcloud möglich ist, gehen Sie bitte wie in unserem Wiki-Beitrag beschrieben vor.

ownCloud

ownCloud unterstützt kein PHP 8. Eine Aktualisierung ist nicht möglich.

Abschließendes

Wir bitten Sie um Verständnis dafür,

  • dass die Aktualisierung Ihrer Anwendungen durch Sie durchgeführt werden muss (auch etwaige Änderungen von Berechtigungen etc.)

  • dass wir alleine schon aus zeitlichen Gründen keinen Support für Ihre Anwendungen, insbesondere WordPress oder Nextcloud bieten können, auch wenn dies über 1-Klick-Installationen lief

Fehlercode 500

Nach der Umstellung von einer älteren PHP-Version auf PHP 8.0 oder höher kann es passieren (vermehrt bei WordPress), dass Ihre Webseite danach nicht mehr erreichbar ist, mit der Fehlermeldung: "HTTP-Error 500". Die Fehlerquelle hierbei ist oftmals ein noch nicht auf das PHP 8.X-Standard aktualisierte Plug-in oder Theme.

Um das Problem zu beseitigen, müssen Sie sich in Ihrem Siteadmin-Bereich anmelden und kurzfristig die PHP-Version auf 7.4 zurücksetzen. Aktualisieren Sie möglichst alle Plug-ins und/oder Themes. Ggf. müssen Sie sich hier direkt mit den entsprechenden Entwicklern in Verbindung setzen, um dort ein Update anzufragen. Anschließend kann die PHP-Version wieder auf 8.0 oder höher gesetzt werden.

Bitte beachten Sie, dass PHP 7.4 nur noch bis zum 31.03.2023 unterstützt wird. Wir raten dringlichst davon ab, die PHP-Version auf 7.4 zu belassen, da dies in Kürze zu einem Ausfall der Webanwendung führen und auch nicht mehr ohne Weiteres behoben werden kann.


Ihre zuletzt angesehenen Einträge:

Alle FAQ-Beiträge sind ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit, sind nicht rechtlich bindend und sind kein Vertragsbestandteil. Im Zweifelsfall gelten die Regelungen der AGB, die Leistungsbeschreibung(en) sowie die Details zum Produkt auf dieser Webseite. Alle Hinweise der FAQ erfolgen nur als Hilfestellung, ohne Anerkennen einer Rechtspflicht und sind keine Rechtsberatung.