Webhosting » FTP    29.08.2019    0

Wie lauten die optimalen Rechte für Dateien und Verzeichnisse auf dem Webspace?

In Ihrem Webhosting-Paket bei uns gibt es verschiedene Benutzer. Alle angelegten Benutzer in Ihrem Paket gehören dabei der gleichen Gruppe an. Das bedeutet, wenn eine Datei "Benutzer1" gehört, diese aber auch gruppenlesbar ist, dann können auch andere Benutzer aus Ihrem Paket (z.B. "Benutzer2") diese Datei lesen. Zu den "anderen Benutzern" zählt beispielsweise auch der Webserver-Benutzer. Dieser kann bei falsch gesetzen Rechten die Webseite nicht ausgeben.

Um Ihre Daten vor Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen, empfehlen wir Ihnen, die Zugriffsrechte auf Ihre Dateien und Ordner möglichst restriktiv zu setzen. Wichtig ist hier, dass Sie die Daten nicht öffentlich les-, schreib- oder ausführbar sind. Wir würden Ihnen darüber hinaus nie empfehlen, "Anderen" diese Rechte einzuräumen.

Unsere Empfehlung lautet daher, die Rechte gruppenles- und -schreibbar zu setzen. Dies entspricht dem Linux-Befehl "chmod 660".

Über unsere Verwaltungsoberfläche können Sie im Bereich "Webspace-Berechtigungen" die bestehenden Rechte entweder nur für bestimmte Ordner oder auch rekursiv für Unterordner und -dateien ändern.

Für weitere Informationen bezüglich des Berechtigungssystems können Sie auch das Ubuntu-Wiki besuchen.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass FAQ-Beiträge nicht rechtlich bindend und somit nicht Vertragsbestandteil sind. Im Zweifelsfall gelten die Regelungen der AGB, der Leistungsbeschreibung(en) sowie der Details zum Produkt auf dieser Webseite. Alle Hinweise der FAQ erfolgen nur als Hilfestellung, ohne Anerkennen einer Rechtspflicht und sind keine Rechtsberatung.

Eine Historie Ihrer letzten Suchanfragen wird nicht erstellt, da Sie der vollständigen Nutzung von Cookies widersprochen haben.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung nach Art. 6 Abs. 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung behandelt. Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden.