Wie schütze ich mich vor Spam?
Bildnachweis: Torsten Dettlaff von Pexels

19.09.2022 08:35, zuletzt aktualisiert 26.09.2022 10:12
Benjamin Witte
1

Wie schütze ich mich vor Spam?

Spam ist nicht nur nervig, sondern kann auch sehr gefährlich werden.

In diesem Beitrag nennen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um sich vor Spam-E-Mails zu schützen und was Sie beim Empfang von Spam-E-Mails beachten sollten. Dabei erklären wir Ihnen auch noch, was Spam eigentlich ist und woran Sie diesen erkennen.

Was ist Spam?

Bevor wir zu den Methoden kommen, wie man sich vor Spam schützt, sollte man vorher klarstellen, was ist Spam eigentlich? Als Spam deklariert man E-Mails, die ohne Einwilligung des Empfängers meist mehrfach gesendet werden. Dies hört sich vorerst nicht wirklich bedrohlich an. Allerdings sind Spam-E-Mails in den meisten Fällen mit Phishing-Angriffen verbunden. Phishing ist dabei das erlangen von sensiblen Daten wie Benutzernamen oder Passwörter durch täuschend echte Webseiten von z. B. Finanzinstituten oder bekannten Social-Media-Seiten.

In den Spam-E-Mails wird dabei direkt auf diese Phishing-Seiten verlinkt. Dabei wird in der E-Mail selbst beschreiben, dass z. B. eine Überweisung nicht durchgeführt werden konnte und man sich einfach nur schnell einloggen müsste, um die Überweisung zu bestätigen. In Kombination mit der meist sehr realistisch wirkenden Webseite werden immer wieder Internet-Nutzer durch diese Methoden Opfer von Daten- oder Identitätsdiebstahl.

Spam-E-Mails können jedoch auch für das Verbreiten von Viren oder Trojaner genutzt werden. Das Vorgehen ist dabei meist ähnlich, nur das beim Betätigen des Links aus der E-Mail der Virus direkt heruntergeladen und ins System eingebettet wird.

Wie erkenne ich eine Spam-Mail?

Nachdem wir die Gefahren einer Spam-E-Mail erläutert haben, wäre nun wichtig zu erfahren, wie man Spam erkennt. Dabei gibt es verschiedene Kriterien, die ein User beachten sollte, bei der Analyse von potenziellen Spam-E-Mails.

  • Unbekannte Absender-Adresse

  • Ungewöhnlicher oder komisch wirkender Absendername

  • Keine direkte Anrede

  • Kein Impressum auf der Webseite

  • Kein Abmelde-Link zur Abmeldung des Newsletters, wie es bei seriösen Newslettern angewandt wird

  • Weblinks oder anklickbare Bilder im E-Mail-Text

  • Merkwürdiger Betreff oder Inhalt

  • Viele Grammatik- und Rechtschreibfehler

  • Dateien im Anhang wie Word-, Excel- oder .exe-Dateien

Jedoch kann man sich bei manchen Punkten nicht immer 100 % darauf verlassen. Zum Beispiel kann Spam auch über scheinbar bekannten E-Mail-Absender an Sie gelangen. Auch das Kriterium der Grammatik- oder Rechtschreibfehler werden die Spammer immer gewiefter und die E-Mails wirken immer realistischer.

Wir raten allgemein davon ab, auf Links oder Anhänge von E-Mails zu klicken, die bereits wenige der oben genannten Kriterien erfüllen.

Wie schütze ich mich vor Spam?

Nun wissen Sie, was Spam ist und wie Sie ihn erkennen, nachfolgend möchten wir Ihnen noch erklären, wie Sie sich mit einfachen Methoden vor Spam-E-Mails schützen können.

  • Sensibler Umgang mit eigenen E-Mail-Adressen

  • Verschiedene E-Mail-Adressen für verschiedene Anwendungen - z. B. private- und öffentliche E-Mail-Adresse

  • Spam-E-Mails nicht löschen, sondern in den Spam-Ordner verschieben

  • Pro Postfach eigene und ausreichend geschützte Passwörter

  • Links in Spam-E-Mails NICHT öffnen

  • NICHT auf Spam-Nachrichten antworten

Oft wird in Spam-E-Mails auch von einer Rechnung gesprochen, die noch zu begleichen ist. Meist wird hierbei ein bekannter Händler imitiert. In solchen Fällen raten wir ab, die angegebene Rechnung zu bezahlen und vorher den Händler direkt über eine Support-E-Mail anzufragen.

Sofern Sie ein Webhosting-Paket bei uns gebucht haben, können Sie für Ihre E-Mail-Postfächer gezielt die Spamfilter-Regeln anpassen. Es steht Ihnen auch zur Verfügung E-Mail-Adressen, von denen Sie unerwünschte E-Mails erhalten, auf eine Blacklist zu setzten.

Sie sehen, es ist nicht direkt notwendig, sich technisch voll und ganz mit dem Thema auskennen zu müssen, um proaktiv etwas dagegen zu unternehmen oder sich davon zu schützen. Oft sind das Bewusstsein und das richtige Rangehen an die Sache bereits eine gute und solide Basis, um sich vor Spam zu schützen.

Datenschutz E-Mail Mail Phishing SPAM Sicherheit Spamfilter Trojaner