Was ist DNS (Domain Name System)?
Bildnachweis: Markus Winkler von Pexels

08.07.2022 11:15, zuletzt aktualisiert 09.08.2022 09:33
Christian Schwindling
1

Was ist DNS (Domain Name System)?

Was ist das Domain Name System und wozu benötige ich DNS-Einträge?

Das Domain Name System ist einer der wichtigsten Dienste des Internets. Im Internet besitzt jeder Client eine sogenannte IP-Adresse. Eine IP-Adresse besteht aus vier Blöcken mit jeweils bis zu drei Zahlen. Da sich der Mensch eine Zahlenkombination jedoch sehr schwer merken kann, wurde das Domain Name System entwickelt. Ein DNS-Server ist für die "Übersetzung" einer Domain zu einer IP-Adresse zuständig.

Benötige ich einen DNS-Server für meine Domain?

Theoretisch benötigen Sie weder einen DNS-Server noch eine DNS-Zone für Ihre Webseite. Dies würde jedoch dazu führen, dass Ihre Webseite nur über die IP-Adresse erreichbar ist. Auch würden Ihnen Dienste wie beispielsweise E-Mail Probleme bereiten, da die Empfänger bei jeder E-Mail eine DNS-Anfrage durchführen müssen. Aus diesem Grund, legen wir für jede bei uns gebuchte Domain innerhalb des Webhosting eine Zone für Sie an.

Was ist eine DNS-Zone?

Bei der sogenannten DNS-Zone handelt es sich um die Gesamtheit aller DNS-Einträge Ihrer Domain.

Wofür stehen die einzelnen DNS-Einträge?

Wer sich schon einmal eine DNS-Zone angeschaut hat, hat sicherlich die Vielzahl an verschiedenen Abkürzungen gesehen. Auch wenn diese Abkürzungen für einen Neuling sehr unverständlich wirken, hat jede davon seine Daseinsberechtigung und eine eigene Aufgabe.

A (IPV4)

IhreDomain.TLD      IN 	A 	89.238.XX.XX

Mit einem IPV4, oder auch A-Eintrag genannt, weisen Sie Ihrer Domain eine IP-Adresse zu. Wenn jemand also Ihre Domain im Browser aufruft, fragt der Browser einen DNS-Server an und weiß somit welche IP-Adresse sich hinter der Domain verbirgt und wohin er seine Anfrage senden soll.

AAAA (IPV6)

IhreDomain.TLD      IN 	AAAA 	 2a00:1828:1000:XXXX::X 

Ein IPV6 oder auch AAAA-Eintrag hat die gleiche Aufgabe wie der IPV4-Eintrag. Es wird lediglich mit dem neueren IPV6-Protokoll gearbeitet.

MX

IhreDomain.TLD      IN 	MX 	 mail.IhreDomain.TLD 

Wenn jemand versucht, Ihnen eine E-Mail zu senden, wird beim Absender eine DNS-Abfrage Ihrer Domain durchgeführt. Mit dem MX-Eintrag wird definiert, welcher Mail-Server für den E-Mail-Versand oder E-Mail-Empfang verantwortlich ist. Wir geben für Sie immer einen mail.IhreDomain.TLD Eintrag an. Es ist jedoch auch möglich direkt eine IP-Adresse einzutragen.

CNAME

Subdomain.IhreDomain.TLD        IN 	CNAME 	 AndereSubdomain.IhreDomain.TLD 

Mit einem CNAME wird lediglich ein Verweis auf eine andere Domain gesetzt. Für das Ziel eines CNAME-Eintrag wird anschließend eine DNS-Abfrage durchgeführt.

Wichtig: Für eine Domain oder Subdomain kann nur ein CNAME oder ein A/AAAA-Eintrag gesetzt werden.

TXT

IhreDomain.TLD      IN 	TXT 	"Hier könnte Ihr Verifikations-Code stehen"

Ein TXT-Eintrag gibt im Falle einer Abfrage einfach nur einen Text wieder. Dieser wird gerne zur Spam-Bekämpfung oder Verifizierung verwendet.

SPF

IhreDomain.TLD      IN 	SPF 	 "v=spf1 mx a include:_spf.manitu.net -all" 

Ein SPF-Eintrag wird ebenfalls zur Spam-Bekämpfung verwendet. Mit diesem legitieren Sie welche Mail-Server oder IP-Netze dazu berechtigt sind, mit Ihrer Domain eine E-Mail zu versenden.

Hinweis: Die SPF-Einträge können auch über TXT-Einträge propagiert werden.

SRV

_imap._tcp.IhreDomain.TLD       IN 	SRV 	 0 1 143 mail.manitu.de. 

Mit einem SRV-Eintrag geben Sie an, welche IP-bassierten Dienste für eine Domain angeboten werden.

NS

IhreDomain.TLD 		IN 	NS 	dns01.manitu.net.

Hiermit geben Sie an, welche Nameserver für Ihre Domain zuständig sind und mit welcher Priorität.

Hinweis: Die Nameserver für bei uns gebuchte Domains können ausschließlich durch ein Support-Ticket angepasst werden. Sie können diese nicht selbstständig anpassen.

A AAAA CAA CNAME DNS DS Domain IPV4 IPV6 MX NS SPF SRV TXT