Was ist PHP?
Bildnachweis: Pixabay von Pexels

13.06.2022 10:47, zuletzt aktualisiert 03.07.2022 12:40
Robin Schäfer
2

Was ist PHP?

In Verbindung mit Webhosting fällt oft der Begriff "PHP". Aber um was handelt es sich dabei denn genau?

Warum der Begriff gerade in Verbindung mit Webhosting verwendet wird und weshalb PHP so wichtig ist, erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag.

Worum handelt es sich bei PHP?

PHP ist eine Skriptsprache, die speziell dafür entwickelt wurde, Webseiten dynamisch zu programmieren. Fast alle Webseiten und fast alle Content-Management-Systeme, die üblicherweise verwendet werden, basieren auf PHP.

Die Skriptsprache wurde von dem dänisch-kanadischen Programmierer Rasmus Lerdorf im Juni 1995 entwickelt und wird als Freie Software unter der eigenen PHP-Lizenz angeboten. Die Abkürzung PHP steht für PHP: Hypertext Preprocessor.

Warum muss es dynamisch sein?

Stellen wir uns vor, wir möchten eine kleine Webseite erstellen, welche den aktuellen Wochentag (in englischer Sprache) ausgibt.

Als reine HTML-Webseite ist das Vorhaben nicht möglich. Wir haben keinen Einfluss darauf, festzustellen, welcher Wochentag heute ist und diesen dynamisch unserem Besucher zu präsentieren. Eine HTML-Seite kann nämlich nur statische Inhalte ausliefern. Wir müssten das HTML-Dokument also jeden Tag ändern.

Wer verwendet PHP?

Zu den bekanntesten Content-Management-Systemen, die auf PHP basieren, gehören unter anderem:

  • Wordpress
  • Typo3
  • Joomla
  • Nextcloud / Owncloud

All diese Content-Management-Systeme stehen natürlich zur komfortablen Installation über einen 1-Klick-Assistenten in unseren Webhosting-Paketen zur Verfügung. Natürlich können Sie auch eigene Anwendungen in PHP entwickeln und in unserem Webhosting betreiben.

Wie funktioniert PHP?

Der PHP-Programmcode wird serverseitig ausgeführt. Der eigentliche PHP-Quelltext ist für den Besucher auf Ihrer Webseite damit nicht einsehbar. Wenn ein Besucher Ihre Webseite aufruft, wird der PHP-Programmcode über einen Interpreter ausgeführt. Der Webserver erhält dann von diesem Interpreter den eigentlichen Inhalt, (zum Beispiel HTML-Code, ein PDF-Dokument oder ein Bild) der dann an den Besucher transparent ausgeliefert wird.

Für technisch Interessierte hier ein Beispiel

Als reiner HTML-Code würde unsere Webseite um den Wochentag anzuzeigen wie folgt aussehen:

<!DOCTYPE html>
<html>
   <body>
      <h1> Today is: </h1>
      <h2> Sunday </h2>
   </body>
</html>

In dieser Variante müssten wir jedoch täglich den Wochentag der im <h2>-Bereich angegeben wurde, manuell mit viel Aufwand ändern.

Mit PHP können wir die Ausgabe jedoch dynamisch regeln:

<!DOCTYPE html>
<html>
   <body>
      <h1> Today is: </h1>
      <h2> <?php echo date('l'); ?> </h2>
   </body>
</html>

Durch die Reihenfolge der Verarbeitung (das PHP-Skript wird zuerst interpretiert und dann wird der erzeugte Inhalte an den Webserver weitergegeben) kann durch die PHP-Anweisung

<?php echo date('l'); ?>

dynamisch an diese Stelle im HTML-Code der aktuelle Wochentag eingefügt werden. Das vorangestelle <?php sowie das Ende ?> zeigt dem PHP-Interpreter wo seine Arbeit beginnt und endet. Mit der Anweisung echo geben wir die Rückmeldung der danach folgenden Funktion date('l'), welche das aktuelle Datum als Wochentag erzeugt aus.

PHP Hypertext Preprocessor, Personal Home Page Tools Programmieren Coden dynamische Webentwicklung Webentwicklung Webseiten erstellen Webhosting Webspace