GZIP! So beschleunigen Sie Ihre Webseite
Bildnachweis: Anete Lusina von Pexels

10.06.2022 13:31, zuletzt aktualisiert 17.08.2022 16:09
Christian Schwindling
8

GZIP! So beschleunigen Sie Ihre Webseite

Wie Sie mit der GZIP Komprimierung die Ladezeit Ihrer Webseite verbessern

Was ist GZIP?

Bei GZIP handelt es sich um ein Programm, dass Dateien komprimiert und entpackt. GZIP trägt positiv dazu bei, dass Ihre Webseite schneller ausgeliefert werden kann.

Dies führt neben der verbesserten User Experience auch zu einem besseren Google Ranking.

Wie kann GZIP zu einer verbesserten Ladezeit führen?

Die Ladegeschwindigkeit wird heutzutage meist durch die Übertragungsrate des Netzwerks limitiert. Und genau hier kommt GZIP ins Spiel. Wenn Sie die GZIP Kompression aktivieren, werden alle Dateien, die der Webserver ausliefern soll vor dem Transfer komprimiert.

Sobald die komprimierten Dateien bei dem Besucher Ihrer Webseite ankommen, werden die Daten von dem Computer des Besuchers entpackt und dann angezeigt. Dadurch das eine geringere Datenmenge übertragen werden muss, verringert sich die Ladezeit.

Der Nachteil: Der Computer des Besuchers wird mit der Dekomprimierung "belastet". Diese Belastung ist jedoch zu vernachlässigen, da die heutige Hardware so Leistungsstark ist, dass der Nutzen der verkürzten Übertragungszeit deutlich höher zu bewerten ist.

Wie aktiviere ich GZIP in meinen Webhosting?

Durch das Hinzufügen folgender Zeilen in Ihrer .htaccess, können Sie GZIP für Ihre Webseite aktivieren.

AddOutputFilterByType DEFLATE text/html
AddOutputFilterByType DEFLATE text/plain
AddOutputFilterByType DEFLATE text/xml
AddOutputFilterByType DEFLATE text/css
AddOutputFilterByType DEFLATE text/javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE application/javascript

Alternative:

AddOutputFilterByType DEFLATE text/html text/plain text/xml text/css text/javascript application/javascript

Wichtig: Sollten Sie als PHP-Version nicht die von uns empfohlene (immer Standard-Version) verwenden, müssen Sie GZIP in einer .user.ini-Datei aktivieren.

Wie erkenne ich ob GZIP aktiv ist?

Neben der Möglichkeit ein externes Tool zu verwenden, können Sie auch direkt selbst in Ihrem Browser nachschauen, ob die Komprimierung aktiviert wurde.

Im Falle des Firefox Browsers sieht das Vorgehen wie folgt aus:

1. Rechtsklick ->  Untersuchen
2. Navigieren Sie zu der Tabelle **Netzwerkanalyse**.
3. Laden Sie Ihre Seite erneut.
4. Klicken Sie auf die Zeile die Ihre Domain enthält.

Hierdurch öffnet sich auf der rechten Seite Ihres Bildschirms ein kleines Fenster.

Wenn alles korrekt eingerichtet wurde, finden Sie unter Antwortkopfzeilen folgenden Eintrag:

  • Content-Encoding: gzip

Somit können Sie sicher sein, dass GZIP korrekt konfiguriert wurde.

Compression GZIP Google Ranking Loading Webhosting Webserver